Flexitarismus - Die Ernährung der Zukunft mit Heuschrecken, Grillen und Co.

In der heutigen Zeit boomen verschiedene Ern√§hrungsweisen. Der Ruf nach gesunden und umweltfreundlicheren Alternativen wird jedoch zunehmend lauter. Flexitarismus stellt dabei eine gesunde und umsetzbare Ern√§hrungsform dar. Mehlw√ľrmer, Heuschrecken und Grillen werden nicht unbedingt mit proteinreichen Snacks in Zusammenhang gebracht ‚Äď und schon gar nicht mit einer besseren Umweltvertr√§glichkeit und Ern√§hrungssicherheit! Wie Flexitarismus einen aufsteigenden Trend verzeichnen darf und wie im Rahmen dieser Ern√§hrungsform mittels Insekten nicht nur mehr Nachhaltigkeit, sondern auch weltweit Genuss in Kocht√∂pfe gebracht wird, erfahren Sie in diesem Artikel!

Globale Herausforderungen

Die verschiedenen Ern√§hrungsweisen der Menschen k√∂nnen unterschiedlicher nicht sein und haben sich im Laufe der Zeit drastisch ver√§ndert. Je nach Angebot wurde fr√ľher aus unterschiedlichen Lebensmitteln eben das gekocht, was es in der bestimmten Saison und Region nun mal gab. Heute haben wir den Luxus, aus vielen unterschiedlichen Lebensmitteln w√§hlen zu k√∂nnen, unabh√§ngig von Saison und unserem geografischen Aufenthaltsort. Das ist zwar sehr praktisch, weil in unseren Superm√§rkten das ganze Jahr √ľber wirklich alles jederzeit verf√ľgbar ist. Der Umwelt tun wir dabei allerdings nichts Gutes. Immer mehr und mehr dringt daher der Ruf nach nachhaltigem Verhalten speziell in der Ern√§hrung zutage ‚Äď schliesslich haben wir das Privileg, mehrmals t√§glich essen zu k√∂nnen, einzukaufen, was wir m√∂chten und besitzen die Ressourcen, jederzeit warme Mahlzeiten zuzubereiten.

Daher spielt die Ern√§hrung eine grosse Rolle, wenn wir mehr Nachhaltigkeit in unseren Alltag integrieren m√∂chten. Unterschiedliche Ern√§hrungsweisen zielen jedoch vermehrt auf gesundheitliche Aspekte ab - der nachhaltige Aspekt wird meist aussenvor gelassen. Nicht unbekannt sind Di√§ten, die auf grosse Mengen an billigem, tierischem Protein setzen, das in der Realit√§t weder biologisch noch gesundheitsf√∂rderlich ist. Zudem verbraucht die Herstellung tierischen Proteins eine Menge an Ressourcen wie in etwa Wasser und Futter, was die Ern√§hrungssicherheit bedroht. Im Jahr 2030 werden 8,5 Milliarden Menschen auf der Erde leben, die mit Lebensmitteln zu versorgen sind. Auch gelangt in beispielsweise der Rinderzucht Unmengen an CO2 in die Atmosph√§re, die die globale Erw√§rmung richtig anheizen ‚Äď katastrophale Umst√§nde in der Massentierhaltung inklusive. Das l√§sst schnell den Appetit vergehen und l√§sst Stimmen nach einer bewussteren und nachhaltigeren Ern√§hrung laut werden. Wie Menschen ern√§hren? Die Forschung an umweltfreundlichen Ern√§hrungsweisen und Lebensmittelalternativen nimmt zu ‚Äď denn ein Umdenken ist gefragt!

Flexitarismus ‚Äď Der ‚ÄěTeilzeit‚Äú-Trend

Auch wenn es tierische Nahrungsmittel gibt, die nicht aus Massentierhaltung stammen, verliert der Konsument recht schnell den √úberblick, auf welche Produkte er wirklich vertrauen kann. Flexitarismus ist hier eine willkommene Alternative f√ľr alle, die nicht zur G√§nze auf tierische Produkte verzichten wollen, aber dennoch ein Bewusstsein √ľber die prek√§re Lage in der Lebensmittelherstellung und deren √∂kologischen Auswirkungen entwickelt haben.

Ein flexitaristischer Lebensstil wird von Personen gelebt, die sich √ľberwiegend vegetarisch ern√§hren, aber auch zwischendurch hochwertiges, biologisch produziertes Fleisch zu sich nehmen. Nicht selten werden Begriffe wie ‚ÄěTeilzeit-Vegetarier‚Äú oder ‚ÄěWochenend-Vegetarier‚Äú in diesem Zusammenhang erw√§hnt. Flexitarier schrauben also bewusst ihren Konsum an tierischen Lebensmitteln zur√ľck und bevorzugen hochwertige Produkte ‚Äď zum Wohle der Umwelt und der Tierwelt. Die Anzahl der Flexitarier geht seit 1998 (in diesem Jahr wurde das Wort ‚ÄěFlexitarismus‚Äú von Merriem-Webster gepr√§gt) steil nach oben. In der Schweiz waren es bereits im Jahr 2017 ganze 17% Prozent der Schweizer Bev√∂lkerung ‚ÄěTeilzeit-Vegetarier‚Äú, in Deutschland gibt es aktuell rund 42 Millionen. Das zeigt einen starken Trend, der von der Bev√∂lkerung ausgeht ‚Äď Nachhaltigkeit und Gesundheit sind wichtige Schlagw√∂rter geworden, die im Zeitalter von Massentierhaltung wenig Platz finden.

Ern√§hrung der Zukunft ‚Äď mit essbaren Insekten!

Die Nachteile eines hohen Konsums von tierischer Massenware sind bekannt und nicht mehr ‚Äěin‚Äú ‚Äď der Ruf nach guten und sowohl umwelt- als auch gesundheitlich vertr√§glicheren Alternativen wird immer lauter. Ein neuer Trend hat sich dabei deutlich herauskristallisiert. Unglaublich, aber wahr: Insekten sollen der Schl√ľssel zu den Forderungen nach nachhaltigen und gesunden Alternativen sein. In vielen L√§ndern geh√∂rt der Verzehr von Insekten zum t√§glichen Usus. Und das auch zurecht! Werfen wir einen Blick auf die gesundheitlichen Aspekte: Insekten wie Mehlw√ľrmer, Heuschrecken und Grillen bestehen aus 47 bis 56 Gramm purem Protein. Justin Timberlake, Angelina Jolie, Nicole Kidman und Zac Efron sind von ihren Vorteilen √ľberzeugt. Ausreichend Protein aus der Nahrung ist nicht nur wichtig f√ľr den Muskelapparat, sondern auch f√ľr viele weitere Funktionen im menschlichen K√∂rper wie Organe, Knorpel, Knochen und die Haut.

Insekten zum Essen sind nicht nur eine sehr gute Quelle f√ľr Proteine, sondern auch f√ľr Ballaststoffe, Fetts√§uren wie Omega 3 und 6 sowie Mineralien wie Eisen, Zink, Magnesium, Kupfer und Selen. Je nach Art und F√ľtterung der Insekten als Lebensmittel k√∂nnen einige dieser Werte bis zu 100% unseres t√§glichen Bedarfs an bestimmten Mikron√§hrstoffen erreichen! Die kleinen W√ľrmchen haben es also in sich!

Über den Ernährungsaspekt hinaus sind essbare Insekten eine sinnvolle Alternative, um Proteine zu konsumieren, ohne dabei unseren Planeten zu zerstören. Im Vergleich zu Rindfleisch liegt die Insektenzucht im Durchschnitt bei 5x weniger Wasserverbrauch pro Gramm Protein, 100x weniger freigesetzten Treibhausgase und 12x weniger Bedarf an Futtermitteln.

Insekten k√∂nnen also nicht nur im gesundheitlichen Bereich vorne mitspielen, sondern sind auch eine sinnvolle, umweltschonende Alternative f√ľr Ern√§hrungssicherheit und mehr Vertr√§glichkeit.

Insekten zum Essen ‚Äď vielseitig und lecker!

Doch welche Produkte lassen sich aus den kleinen Proteinbomben machen und wie werden sie eingesetzt? Auf unserer Webseite www.gourmetbugs.ch finden Sie viele Produkte, die die Vorteile der Insekten f√ľr sich n√ľtzen. Cookies, Proteinriegel, Brot, Grillenmehl, Pasta sowie weitere proteinreiche Snacks f√ľr Zwischendurch sind nicht nur ges√ľnder als herk√∂mmliche, verarbeitete Lebensmittel aus dem Supermarkt, sondern leisten auch ihren Beitrag zu mehr Umweltvertr√§glichkeit. Zudem sind Insekten auch gefriergetrocknet erh√§ltlich, denn auch der eigenen Koch-Kreativit√§t sind bei der Zubereitung von Insekten keine Grenzen gesetzt. Auf unserer Webseite stellen wir dir eine Vielzahl an Rezepten zur Verf√ľgung, mit denen du herrliche Mahlzeiten und proteinreiche Snacks zaubern kannst. Zudem sorgen Sie damit f√ľr eine Extra-Portion an gesundem Protein. Angefangen bei der proteinreichen K√ľrbissuppe bis hin zum Schokoladenaufstrich und Butterzopf ist wirklich alles dabei! Diese und noch weitere Rezepte k√∂nnen Sie zudem in unserem Kochbuch finden, das speziell auf die Zubereitung der gesunden Proteinbomben abzielt. Schauen Sie jetzt vorbei und lassen Sie sich von unseren Rezeptideen inspirieren und verzaubern!

Die Anzahl der Flexitarier ist in der gesamten Schweiz auf dem Vormarsch. Es kommt zu einem Umdenken, was Ern√§hrungsweisen betrifft und es wird lieber auf qualitativ-hochwertige und umweltschonende Tierprodukte von Zeit zu Zeit gesetzt, als auf schlechte Qualit√§t, die ressourcenausbeutend ist. Insekten k√∂nnen hier durchaus eine umweltschonende und gesunde Alternative darstellen, denn sie haben es in sich! Abseits von Massentierhaltung, CO2-Emissionen und enormem Futterverbrauch tr√§gt der Verzehr der kleinen Tierchen zu einer Verbesserung der Umwelt bei. Heuschrecken, Grillen und Co. versorgen Ihnen mit hochwertigem Protein, und das bei grandiosem Geschmack. Neugierig geworden? Mit unseren Produkten auf www.gourmetbugs.ch werden Sie bestimmt f√ľndig und finden Ihr pers√∂nliches Lieblingsgericht oder Ihren Insektensnack To-Go! F√ľr eine Ern√§hrung der Zukunft!

Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies und anderen Tags, um Ihnen personalisierte Werbung anzubieten, Funktionen f√ľr soziale Netzwerke freizugeben, die Anpassung des Inhalts der Website zu erm√∂glichen und die Zielgruppe der Website zu analysieren.

Mehr erfahren

  • Zur√ľck
  • 0 Artikel
Lorem ipsum

pièce(s) - livrable de suite
0
CHF xxx
CHF xxx